Festzuschuss für Patienten bei Suprakonstruktion

Als Suprakontruktion bezeichnet man den auf einem Implantat befestigten Zahnersatz. Hierbei kann es sich um eine Implantatkrone, eine Implantatbrücke oder auch um eine Implantatprothese handeln.

Der Versicherte hat grundsätzlich Anspruch auf eine Bezuschussung entsprechend der jeweiligen Befundsituation, auch wenn er sich für eine Versorgung mit einer Suprakonstruktion entscheidet.

Es wird bei dem Festzuschuss dabei unterschieden, ob es sich um eine Erstversorgung mit Implantaten oder ob es sich um eine Erneuerung bzw. Wiederherstellung von implantatgetragenem Zahnersatz handelt.

Bei einer Erstversorgung richtet sich der Festzuschuss des Versicherten nach dem Befund vor der Implantation. Somit ist für den Versicherten, der sich erstmals für eine Versorgung mit implantatgetragenem Zahnersatz entscheidet sichergestellt, dass er den gleichen Festzuschuss erhält, wie der Versicherte des gleichen Befundes, der sich für eine konventionelle Zahnersatzversorgung entscheidet.

Für implantatgetragenen Zahnersatz, der erneuert bzw. wiederhergestellt werden muss, erhält der Versicherte einen Festzuschuss für die Reparatur bzw. Wiederherstellung des implantatgetragenen Zahnersatzes.

zurück zu Aktuelles