Eine Zahnkrone muss her!

Die meisten fürchten sie: Die Sitzungen beim Zahnarzt – und noch mehr die Aussage „Da reicht eine Füllung leider nicht – da muss eine Krone gemacht werden…“. Rein technisch ist das heute natürlich in den allermeisten Fällen kein Problem, aber Zeit, Geld und die generelle Angst vorm Zahnarzt machen die Sache nicht gerade angenehm.

Der Ablauf, bis eine Krone sitzt, ist meist durch 2 Sitzungen beim Zahnarzt und der dazwischen liegenden Feinarbeit im Dentallabor gekennzeichnet. Beim ersten Zahnarzttermin wird zuerst ein Abdruck gemacht, der beide Kieferhälften betrifft – denn die spätere Krone soll ja auch exakt in den Kiefer passen. Dann wird der geschädigte Zahn behandelt und die kranke Zahnsubstanz entfernt. Anschließend gibt es einen weiteren Abdruck vom beschliffenenen Zahn, der im Dentallabor als Vorlage für die Zahnkrone dient.

Mit den Abdrücken wird im Dentallabor ein Gipsmodell angefertigt, das die Situation im Mundraum des Patienten wiedergibt. Mit diesem Gipsmodell wird im „Artikulator“ – einer Art Simulator für Kaubewegungen – festgestellt, wie die spätere Krone aussehen muss, damit sie perfekt ins Gebiss passt.
Dabei wird je nach Patientenwunsch das entsprechende Material – Gold, Keramik oder eine Kombination aus beiden Materialien gewählt, um die Zahnkrone zu modellieren. Aus ästhetischen Gründen wählen die meisten Patienten heute Keramik aus, das in der Farbe der Zahnfarbe angepasst wird. Die Keramik wird über ein Metallgerüst zu Stabilisierung aufgebaut und ist nachher im Gebiss kaum von einem echten Zahn zu unterscheiden.
Bevor die Zahnkrone fertiggestellt ist, ist jedoch Präzisionsarbeit gefragt. Die Krone muss perfekt zu den Nachbarzähnen passen, sie soll die ursprüngliche Kauflächen wieder herstellen und darf Kauen und Beißen nicht beeinträchtigen – daher ist jede Krone ein individuelles Einzelstück.

Sobald die Krone fertig ist, wird sie vom Zahnarzt ins Gebiss eingesetzt – erst probeweise, um letzte Feinheiten durchführen zu können, dann fest einzementiert, damit die Krone fest sitzt und im Idealfall Jahrzehntelang hält – entsprechende Pflege vorausgesetzt.

zurück zu Aktuelles