Michigan-Schiene

Die Michigan-Schiene wird aus Kunststoff gefertigt und ist eine Aufbiss-Schiene im Oberkiefer. Sie wird zur Behandlung von Okklusionsstörungen und Verlagerungen des Kiefergelenks bei Erkrankungen der Kaumuskulatur und/oder krankhafter Veränderung des Kiefergelenks verwendet.

Die Michigan-Schiene hat folgende Konstruktionsmerkmale:

  • Überdeckung aller Zähne im Oberkiefer
  • Plane und glatte okklusale Flächen
  • Beim Kieferschluss gleichmäßige und gleichzeite Okklusionskontakte der Unterkieferzähne auf der Schienenoberfläche
  • Eckzahnführung bei Vor- und Seitschub des Unterkiefers

 

zurück zu Aktuelles